StartseiteModeratorSprecherDJTermineTagebuchKontakt/Impressumtony kaufmannModeratorModerator

« März 2006 | Hauptseite | Mai 2006 »

250. Aprés Ski Show

Mit dem Bau der Neusser Skihalle hat sich auch für NE-WS 89.4 einiges geändert. So ist das Neusser Lokalradio wohl das einzige Radio diesseits der Alpen mit einer regelmäßigen Aprés Ski Show. Jeden Freitag wird von 19 Uhr bis 22 Uhr live vom DJ-Pult und der Party der Skihalle gesendet. Und nun nähern wir uns einem Jubiläum: Am 12. Mai gibt`s die 250. Ausgabe der Show. Da ich ja als Volontär bei NE-WS 89.4 die Sendung regelmäßig moderiert habe und nun als freier Moderator auch hin und wieder einspringe, werde ich wohl auch zusammen mit allen anderen Moderatoren vor Ort sein.

23. April 2006, 20:41 | Kompletter Eintrag | Kommentare (0)


Was so alles in der Zeitung steht

So, nun ist mein fünfter Ausflug nach Hintertux zur Kölschen Woche schon ein paar Wochen her, doch die Vergangenheit holt einen doch immer wieder ein. Da kriege ich heute den Neusser "Stadtkurier" und auf der Titelseite ein Foto von mir in Tux mit folgendem Artikel (zum Lesen anklicken):

Radio-Idol? Nix anbrennen lassen?? Verliebt anschmachten??? Wieso kriege ich sowas nie mit????

22. April 2006, 19:48 | Kompletter Eintrag | Kommentare (0)


Kulturhauptstadt Essen

Großer Tag heute für das Ruhrgebiet: Essen wurde zur Kulturhauptstadt Europas 2010 gewählt. Das muss gefeiert werden. Deswegen ging es mit der kulturell hochwertigen Kegelrunde direkt zur amerikanischen Kultur. Wir waren bowlen. Das ist die Sportart, wo es statt neun Kegeln zehn Pins, statt Biergläsern Biereimer und statt Erdnüssen Pommes gibt. Egal, war lustig, auch wenn der Daumen wund und die Füße dank Leihschuhe irgendwie unangenehm sind.

11. April 2006, 23:42 | Kompletter Eintrag | Kommentare (0)


Stromberg ist der Größte

Ich weiß gar nicht, wieso ich erst jetzt über "Stromberg" schreibe. Nehmen wir einfach mal als Anlass, das gerade die DVD mit der zweiten Staffel auf den Markt gekommen ist. Ich hätte mich aber durchaus schon während der Ausstrahlung der ersten Staffel als Stromberg-Fan outen können - da gab's dieses Tagebuch aber noch nicht. Also halt jetzt: Stromberg ist für mich die beste deutsche Comedy-Serie auf dem Markt. Und das nicht nur wegen des großartigen Christoph Maria Herbst als Bernd Stromberg. Alle Rollen sind wahnsinnig gut gecastet, gespielt und geschrieben. Die Dialoge sind feiner Humor und die Storys stimmig. So genug gelobt: Wer Stromberg nicht kennt, sollte das ändern. Wer Stromberg kennt, wird mir zustimmen.

10. April 2006, 21:38 | Kompletter Eintrag | Kommentare (0)


Aprés Skischule

Seitdem ich in Hintertux vor zwei Jahren meine aktive Skifahrer-Laufbahn beendet habe, musste ich dringend eine Funktion finden, um weiterhin auf die NE-WS 89.4-Hörerreisen zu fahren. Schnell kam mir der Titel "Aprés Ski-Lehrer" in den Sinn. Nun gibt es tatsächlich die Seite "www.apres-schischule.de". Die haben mich nun angeschrieben, um mich zu verlinken. Sieht also leider so aus, als wäre ich nicht der einzige Aprés Ski-Lehrer - aber mit Sicherheit der Einzige, der kein Ski oder Snowboard fährt...kann man da eigentlich stolz drauf sein?

10. April 2006, 19:54 | Kompletter Eintrag | Kommentare (0)


Kölsche Woche - Die Bilanz

Hintertux – mein persönliches Partyparadies. Sei es dreimal mit der NE-WS 89.4-Hörerreise oder wie jetzt zur zweiten Kölschen Woche. Und eins ist klar: Wenn man eine Woche im Zillertal ist, erlebt man eigentlich Zwei – man schläft kaum und sieht meistens doppelt. Vom 01. bis 08. April wurde in der Hohenhaustenne noch mal „Karneval reloaded“ gefeiert. Und alle waren da: Rabaue, Brings, Paveier, Funky Marys, Filue, de Boore, Marita Köllner, 3 Colonias, Zunft Müüs. Da ich ja als Aprés Ski-Lehrer ja ständig auf Fortbildung bin, hieß es nach dem karnevalistischen Nachmittag jede Nacht: „Pump this party“. Meistens wurde bis vier Uhr „fortgebildet“, also entweder mit Olaf Hennig das Lasso rausgeholt oder zusammen mit DJ Chriss und weiteren Wissbegierigen die Discothek „Batzenkeller“ eingenommen. Aber Details wird es hier keine geben. Hab einen schönen Spruch auf nem T-Shirt in Tux gelesen: „What happens in the mountains, stays in the mountains“. Deswegen sag ich nur: Es war schön, es war teuer, es war anstrengend – muss man selbst erleben.

6. April 2006, 15:56 | Kompletter Eintrag | Kommentare (0)


Tschüss auch!